• slider-3

    Fünf

    Lorem ipsum dolor sit amet, cum dico stet no, usu ut falli propriae. Nonumy disputationi id vix. Ei inani albucius consectetuer per.

  • redner

    Vier

    Lorem ipsum dolor sit amet, cum dico stet no, usu ut falli propriae. Nonumy disputationi id vix. Ei inani albucius consectetuer per.

  • sitzung

    Drei

    Lorem ipsum dolor sit amet, cum dico stet no, usu ut falli propriae. Nonumy disputationi id vix. Ei inani albucius consectetuer per.

  • whiteboard

    Zwei

    Lorem ipsum dolor sit amet, cum dico stet no, usu ut falli propriae. Nonumy disputationi id vix. Ei inani albucius consectetuer per.

  • gruppe

    Eins

    Lorem ipsum dolor sit amet, cum dico stet no, usu ut falli propriae. Nonumy disputationi id vix. Ei inani albucius consectetuer per.

„IT – use it“ (IT use in teaching)

 

„IT USE IT“ ist ein Projekt, das von zwei Partnerregionen entwickelt wurde, die bereits im Zusammenhang mit Leonardo-da-Vinci- und Grundtvig Projekten in Kontakt gekommen waren.

Es beschäftigt sich mit den Anforderungen des 21. Jahrhunderts an Methodik und Didaktik und beruht auf der Beobachtung, dass die Möglichkeiten, die die modernen Informations- und Kommunikationstechnologien bieten, im täglichen Unterrichtsgeschehen nicht berücksichtigt werden. Andererseits sehen sich Lehrkräfte einer Generation gegenüber, deren Wahrnehmung sehr stark durch den Gebrauch von elektronischen Medien geprägt ist.

Deshalb mussten die Ziele dieses Projekts sein, Lehrkräfte und Trainer in allen Bildungszusammenhängen an eine verstärkte Einbeziehung der Möglichkeiten heranzuführen, die diese neuen Technologien bieten, sie zu motivieren, diese anzuwenden, und sie nachhaltig zu qualifizieren, um die „digitale Lücke“, die zwischen ihnen, den „digitalen Einwanderern“ und ihren Schülern, Auszubildenden oder sonstigen Lernenden, den „digitalen Eingeborenen“, zu verringern, oder sogar zu schließen.

Darüber hinaus erfordern die Entwicklungen in Gesellschaft und Wirtschaft eine stärkere Integration der verschiedenen Bildungsbereiche, um dem Anspruch des „Lebenslangen Lernens“ Rechnung tragen zu können. In diesem Projekt sollte deshalb  als weiterer Schwerpunkt die Zusammenarbeit unterschiedlicher Bildungsinstitutionen erprobt und gefördert werden.

Termine

Eröffnungsveranstaltung:
offizieller Projektstart

09.09. – 13.09.2011
1. Arbeitsbesuch (Kronach)
28.09. – 03.10.2011
2. Arbeitsbesuch (Episkopi)
07.03. – 12.03.2012
3. Arbeitsbesuch (Kronach)
01.07. – 06.07.2012
4. Arbeitsbesuch (Episkopi)
11.10. – 15.10.2012
5. Arbeitsbesuch (Kronach)
04.03. – 08.03.2013
6. Arbeitsbesuch / Abschlussveranstaltung (Episkopi)
17.06. – 22.06.2013

Logo Lorenz-Kaim-Berufsschule Kronach Logo Albert-Blankertz-Grund- und Mittelschule Redwitz Logo Episkopi Community BoardLogo Episkopi GymnasioLogo Episkopi
Logo Regierung von Oberfranken Logo vhs Kronach Logo Episkopi Learning Center